Das Innere der Kirche

Ein Blick in den Kirchenraum

Beim Eintreten in die Kirche ist man sofort von dem hohen, festlichen Raum mit dem Tonnengewölbe und den weit ausladenden Emporen beeindruckt. Seit dem Umbau von 1752 präsentiert sich das an den gotischen Chorraum anschließende Kirchenschiff im fränkischen Markgrafenbarock. Die an drei Seiten umlaufenden, doppelgeschossigen Emporen sind ein charakteristisches Inventar in evangelischen Kirchen jener Zeit. Durch sie wird der für die Gemeinde zur Verfügung stehende Raum optimal genutzt und das Kirchenschiff bekommt das Gepräge eines Predigtsaals.


Blick von der Orgelempore

 


Chorraum

 

Langhaus nach Westen